Wetter & Verkehr in deiner Stadt



Info für Prenzlau:


Umleitung: Neustadt gesperrt 

 

Prenzlau (spz). Durch die Firma Grametke & Co. GmbH wurde im Auftrag der Stadtwerke Prenzlau die Ausführung von Arbeiten im öffentlichen Verkehrsraum bei der Straßenverkehrsbehörde der Stadt Prenzlau beantragt. „Gemäß § 45 Abs. 6 StVO müssen die Unternehmer vor dem Beginn von Arbeiten, die sich auf den Straßenverkehr auswirken, von der zuständigen Behörde, in diesem Falle also der Straßenverkehrsbehörde der Stadt Prenzlau, Anordnungen darüber einholen, wie ihre Arbeitsstellen abzusperren und zu kennzeichnen sind, ob und wie der Verkehr zu beschränken, zu leiten und zu regeln ist und wie sie gesperrte Straßen und Umleitungen zu kennzeichnen haben“, informiert Franziska Dähn von der Straßenverkehrsbehörde im Rathaus.

 

Um für das neu errichtete Wohngebäude Neustadt 57 – 61 den Schmutz- und Regenwasseranschluss herzustellen, muss eine Vollsperrung erfolgen, da sich der betroffene Schacht in der Fahrbahnmitte befindet. „Um die Einschränkungen für den Fahrzeugverkehr so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten überwiegend am Wochenende ausgeführt“, erläutert Franziska Dähn und informiert darüber, dass in diesem Zusammenhang von Freitag, dem 9. Februar, bis Sonntag, den 11. Februar, eine Vollsperrung für die Neustadt auf Höhe des Neubaus besteht. Eine Umleitung wird über Klinkow und Güstow ausgewiesen. - gültig ab 9.Februar 2018


Asphalt in der Steinstraße wird repariert

 

Prenzlau (spz). Am Donnerstag und Freitag dieser Woche (7./8. September) werden in der Steinstraße Asphalt-Reparaturarbeiten durchgeführt. Hierfür ist eine Vollsperrung der Steinstraße zwischen Uckerwiek und Richard-Steinweg-Straße erforderlich.

Die Steinstraße wird für die Bauzeit vom Marktberg in Richtung Stadtverwaltung bis zur Richard-Steinweg-Straße als Sackgasse ausgeschildert; die Einmündung in die Richard-Steinweg-Straße bleibt befahrbar. Der Uckerwiek ist aus Richtung Am Steintor/ Baustraße erreichbar. Die Einbahnstraßenregelung der Diesterwegstraße wird für den Bauzeitraum aufgehoben. Eine Ausfahrt auf die Steinstraße ist nicht möglich.

 

Die Bushaltestelle in der Steinstraße kann im Bauzeitraum nicht bedient werden. Die UVG bittet alternativ die Haltestelle in der Baustraße zu nutzen.

 

Beauftragtes Unternehmen ist die Firma ADS Prenzlau. Für eventuelle Unannehmlichkeiten und Umwege wird um Verständnis gebeten. - gültig ab 07.September 2017


Wetter BRB



Baustellen BRB


B 107, WIESENBURG/MARK - GENTHIN

Zwischen der A 2 und Ziesar Vollsperrung wegen Bauarbeiten. Umleitung: B 107, --> Köpernitz --Buckau --> Rottstock --> Görzke --> L94 --> Dahme --> Gräben --> K6945 --> Grebs --> Steinberg --> L93 --> Ziesar. Und umgekehrt. (Bis 3o.10.2017)

 

B 156 IN SPREMBERG

Die Friedrichstraße ist zwischen Linden- und Karl-Marx-Straße bis September 2018 gesperrt.

 

B 246, WIESENBURG - BEELITZ,

in Bad Belzig ist die Bundesstraße wegen Bauarbeiten in beiden Richtungen gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

 

MÄRKISCH-ODERLAND

Die Straße zwischen Torfhaus und Hennickendorf ist wegen Fahrbahnerneuerung bis November 2018 gesperrt. Die Umleitung führt über Tasdorf und Herzfelde.

 

Quelle: Redaktion Prenzlauer Rundschau


Ihre meldungen

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Torsten (Mittwoch, 01 März 2017 14:48)

    Blitzer in Göritz gesichtet, in Richtung Prenzlau... Wieder direkt an der Hecke... Schöne Grüße aus Prenzlau :-)

  • #2

    Vollsperrung Neustadt aufgrund von Bauarbeiten (Mittwoch, 31 Januar 2018 12:38)

    Prenzlau (spz). Durch die Firma Grametke & Co. GmbH wurde im Auftrag der Stadtwerke Prenzlau die Ausführung von Arbeiten im öffentlichen Verkehrsraum bei der Straßenverkehrsbehörde der Stadt Prenzlau beantragt. „Gemäß § 45 Abs. 6 StVO müssen die Unternehmer vor dem Beginn von Arbeiten, die sich auf den Straßenverkehr auswirken, von der zuständigen Behörde, in diesem Falle also der Straßenverkehrsbehörde der Stadt Prenzlau, Anordnungen darüber einholen, wie ihre Arbeitsstellen abzusperren und zu kennzeichnen sind, ob und wie der Verkehr zu beschränken, zu leiten und zu regeln ist und wie sie gesperrte Straßen und Umleitungen zu kennzeichnen haben“, informiert Franziska Dähn von der Straßenverkehrsbehörde im Rathaus. Um für das neu errichtete Wohngebäude Neustadt 57 – 61den Schmutz- und Regenwasseranschluss herzustellen, muss eine Vollsperrung erfolgen, da sich der betroffene Schacht in der Fahrbahnmitte befindet. „Um die Einschränkungen für den Fahrzeugverkehr so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten überwiegend am Wochenende ausgeführt“, erläutert Franziska Dähn und informiert darüber, dass in diesem Zusammenhang von Freitag, dem 9. Februar, bis Sonntag, den 11. Februar, eine Vollsperrung für die Neustadt auf Höhe des Neubaus besteht. Eine Umleitung wird über Klinkow und Güstow ausgewiesen.